Karin Schelcher

Gartenarchitektur

  • 1-LBG
  • 2-LBG
  • 3-LBG
  • 4-LBG
  • 5-LBG
  • 6-LBG

Projektauswahl

Licht-Blüten-Garten

Mustergarten im Park der Gärten Bad Zwischenahn

Fläche: 300 qm

Aufgabe:

Im Park der Gärten wurde in enger Zusammenarbeit mit der Firma Borchers, Garten- und Landschaftsbau GmbH in Surwold ein neuer Mustergarten geschaffen.
Thema des Gartens ist der Zauber von Licht und Schatten. In der Planung wie in der Umsetzung wurde dieses Thema konsequent umgesetzt.

Entwurf:

Dieser Garten verzaubert mit seiner Schlichtheit, seinen Formen und dem Schattenspiel des Sonnenlichts.
Die Idee des Entwurfs war es, einen Ort zu schaffen, der zeitlos schön ist. Einen Ort, wo man sich gerne aufhält.

Die besondere Anordnung der Baumkronen und die Gestalt der Pergola erschaffen Licht und Schatten, Dichte und Weite.
Mauern, Plätze und Wege verbinden sich und bilden mit dem Wasserbecken das Herzstück des Gartens. Die Rottöne der handgestrichenen Klinker und der italienische Porphyr-Platten heben sich angenehm von der grünen Umgebung ab.
Um das Wasserbecken ordnen sich die drei Plätze wie Blütenblätter. Die niedrigen Mauern betonen deren Außenseiten. Das Wort Mauer bekommt hier ein ganz neues Gesicht. Leben pur, weder eckig noch rund, weder ein Kreis noch ein Rechteck. Vielfältig! Eine Mauer als Schutz, als Sitzplatz, als Umrandung.
Die Unterpflanzung des Gartens aus Gräsern, Spieren und Strauchrosen bringt eine natürliche Leichtigkeit in den Garten und verbindet sich so mit dem Habitus der Zieräpfel.
Jeder der drei Plätze wird von einem Zierapfel (Malus toringo ‘Brouwers Beauty‘) beschirmt. Eine andere Sorte Malus ‘Red Sentinel‘
bildet, in einem Raster gepflanzt, den Hain. Durch sein mehrstämmiges Astwerk erhascht man kurze Blicke in den Garten. Die Blütenfülle im Mai ist eine Augenweide. Im Herbst erfreuen uns die Bäume mit einem üppigen und farbenprächtigen Fruchtbehang.

Der Garten – kaum größer als 300 qm - gewinnt durch die verschiedenen Ebenen der Plätze und die Modellierung des Bodens im Hain mehr Tiefe und neue Perspektiven.
Der Besucher entdeckt den Garten schon von weitem: Der rote Torrahmen, der Heckenbogen aus Blutbuchen und eine große Blutbuche als Solitär im Hintergrund setzen sichtbare Zeichen.

Kooperationspartner dieser Anlage ist
„Mein schöner Garten“ (Burda Verlag)

Mein schöner Garten

Datenschutz und Impressum