Karin Schelcher

Gartenarchitektur

  • 1_privato
  • 2_privato
  • 3_privato
  • 4_privato
  • 5_privato
  • 6_privato

Projektauswahl

Privatgarten in Oldenburg

für eine Garten-Liebhaberin mit vielen Sträuchern und Stauden

Fläche: 200 qm

Aufgabe:

Nach ca. 20 Jahren soll der kleine Reihenhausgarten vollständig überarbeitet werden. Die Auftraggeberin wünscht sich klare Strukturen und Formen, eine neue Terrasse, Sichtschutz zu den Nachbarn und einen Schattenplatz. Die quadratischen Betonplatten des Hauptweges sollen wieder verwendet werden, ebenso die vorhandenen Blütensträucher, Gehölze und Stauden, soweit es möglich und zum neuen Pflanzkonzept passt. Ein kränkelnder Apfelbaum muss durch einen neuen Baum ersetzt werden. Der Kompostplatz soll auch in Zukunft einen Platz in ihrem Garten haben. Das Element Wasser darf in der Planung vorkommen, aber zurückhaltend und möglichst lautlos.

Entwurf:

Eine neue Struktur erschließt den Garten jetzt diagonal und schafft optisch eine größere Tiefe mit neuen Räumen und Perspektiven. Die vergrößerte Terrasse vor dem Wohnzimmer wird mit einem hochwertigen anthrazitfarbenen Klinker befestigt. Aus der bisher abschüssigen Gartenfläche werden zwei Ebenen geschaffen, die durch eine Stufe verbunden sind. In die Terrassenfläche wird ein Wasserspiel gebaut. An der schmalen Ostseite des Hauses entsteht die gewünschte Schatten-Terrasse unter einem Zierapfel. Der Kompostplatz erhält einen beschatteten Platz im vorderen Bereich des Grundstücks. Als Sichtschutz werden Buchenhecken gepflanzt und an wenigen Stellen gezielt größere Bäume. Die meisten Gehölze und Stauden konnten wieder verwendet werden und wurden durch einige neue Pflanzen ergänzt.

Kontakt und Impressum