Karin Schelcher

Gartenarchitektur

  • amSee_1
  • amSee_2
  • amSee_3
  • amSee_4
  • amSee_5
  • amSee_6

Projektauswahl

Privatgarten am See

für Menschen, die das Wasser und die Natur lieben.

Fläche: 4.300 qm

Aufgabe:

„Das Grundstück sollte mehr sein, als ein langes Rasenstück mit einem immergrünen Saum aus Rhododendren und Eiben!“ Diese dunkelgrüne Wand der Rhododendren und Eiben soll nun stellenweise unterbrochen werden. Die Bepflanzung soll die Nähe zum Wasser ausdrücken. Die Pflastermaterialien sollen in Form und Farbe mit der Umgebung und dem Wohnhaus korrespondieren. Auch gilt es passende Lampen für den Außenbereich zu finden. Die befestigte Fläche vor dem Haus soll zu einem Rondell umgestaltet werden. Geschütze Sitzplätze sollen entstehen.
Das Grundstück befindet sich in einem Landschafts-
schutzgebiet, so dass alle Änderungen mit dem Umweltamt abzusprechen sind.

Entwurf:

Die Einfahrt bekommt einen Belag aus einem bewetterten Granitpflasterstein, der sich im Charakter und seiner Farbigkeit harmonisch in die Umgebung einfügt. Vor dem Haus erweitert sich die Pflasterfläche zu einem Rondell in dessen grüner Mitte Magnolien den Besucher willkommen heißen. Die Terrasse wird mit Berliner Gehwegplatten aus Granit befestigt. Von dort schaut man über üppig bepflanzte Hortensien-Beete, die mit einer Trockenmauer eingefasst sind. Das Gartenhaus erhält einen neuen Standort. Um die Eingriffe in das Landschafts-
schutzgebiet möglichst gering zu halten, wird der Pflasterweg zum See durch einen Holzsteg ersetzt. Der dem See vorgelagerte Teich wird vergrößert und seine Böschung natürlich modelliert und bepflanzt. Zu Füßen der Eiben und Rhododendren entstehen Krautschichten aus heimischen Farnen, Gräsern und Stauden, die nach kurzer Zeit eine geschlossene Pflanzendecke bilden werden. Die Rasenflächen zwischen See und Teichanlage werden durch gezielte Pflegemaßnahmen in artenreiche Wiesenflächen verwandelt.

Kontakt und Impressum